Kleine Anfrage 18/357) zum Cyberangriff auf die IHK

In diesem Sommer sind die Industrie- und Handelskammern möglicherweise selbst Opfer eines Cyberangriffs geworden, vor dem sie Unternehmen zunächst selbst gewarnt hatten. Dr. Pfeil MdL hinterfragt nun einer kleinen Anfrage das Ausmaß des Angriffs, beispielsweise inwieweit vertrauliche Daten über Unternehmen der Region an die Öffentlichkeit gelangen konnten und wie die Landesregierung weiter mit der Gefahr durch Cyberangriffe umgeht.

357 MMD18-660.pdf
Adobe Acrobat Dokument 103.3 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0