Kleine Anfrage (18/374) zu Honoraren im Kultursektor

Ein wichtiger Punkt des Kulturgesetzbuches umfasst die Verbesserung der sozialen und

wirtschaftlichen Rahmenbedingungen von Künstlerinnen und Künstlern. Dazu wurde in einem eigenen Paragraphen festgehalten, dass bei allen Förderungen des Landes Honoraruntergrenzen zu beachten sind. Dr. Pfeil MdL hinterfragt in einer aktuellen Anfrage an die Landesregierung, inwieweit die Standards eingehalten und umgesetzt werden. 

374 MMD18-683.pdf
Adobe Acrobat Dokument 110.7 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0